top of page
Bildschirmfoto 2023-08-14 um 14.24.54.png
© www.chorseminar.de

BÜHNENPRÄSENZ | KÖRPERSPRACHE | CHOREOGRAPHIEN

Seminare und Coaching für Chöre

vv_2x.png

SIE WÜNSCHEN SICH FÜR IHREN CHOR:

  • Eine starke Bühnenpräsenz

  • Ausdruck und  Körperbewusstsein

  • Ein von Ihrem freudvollen und souveränen Auftritt mitgerissenes Publikum

  • Choreographien, die ALLE lernen können und mit denen sich ALLE wohlfühlen

  • Ein nachhaltig hilfreiches Seminar, von dem Sie noch lange profitieren werden

  • Eine einfühlsame Dozentin, die selber aktiver Bühnenprofi ist

 

 


DANN FREUE ICH MICH AUF UNSERE GEMEINSAME ARBEIT!

Inhalte

  • Grundlagen Bühnenpräsenz  

  • Körpersprache, Gestik & Mimik

  • Individuelles und Gesamt-Feedback

  • Choreographien

  • Toolbox für Ihre weitere Arbeit

  • Auftritt, Abgang, Applausordnung

  • Singen mit und ohne Mappen

  • Umgang mit Lampenfieber und Unvorhergesehenem

  • Beratung zu Licht, Kleidung, Schminke, Requisiten

Die Seminare

Wann zeigt ein Chor eine wundervolle, das Publikum mitreißende Bühnenpräsenz?

Wie wirke ich auf der Bühne, wie wirken wir als Gesamtheit? Wie können wir Körpersprache, Gestik und Mimik gezielt einsetzen und hauchen unserem Repertoire auch ausdruckssprachlich Leben ein, überzeugen, überraschen und unterhalten unser Publikum?

Mit nachhaltig wirkungsvollen Übungen

aus der professionellen Theater­ (Chorus-)Arbeit legen wir ein Augenmerk auf die verschiedenen Aspekte einer strahlenden Bühnenpräsenz.

Gemeinsam entwickeln wir einfache Choreographien, mit denen sich ALLE wohlfühlen und mit denen Sie im Anschluss an das Seminar weiterarbeiten können.
Wenn gewünscht (und es wird immer gewünscht), wird am Anfang und Ende der gemeinsamen Arbeit eine Videoaufnahme erstellt.

Mit jedem Seminar werden gratis mitgeliefert: jede Menge Spaß, Stärkung des Gemeinschaftsgefühls und das Geheimnis, was das wahre Kernstück jeder guten Bühnenpräsenz ist!

Hier können Sie die BROSCHÜRE FÜR CHÖRE  herunterladen.

The seminars can be held in English.

Christiane Hess

Bildschirmfoto 2023-08-14 um 14.24.29.png

Ich bin seit 25 Jahren als Schauspielerin, Dozentin und Autorin auf, vor und hinter der Bühne aktiv.

1997 absolvierte ich meine Schauspielausbildung an der École Internationale de Théâtre Jacques Lecoq in Paris, 1998 mein postgraduierten Diplom Figurentheater an der Central School of Speech and Drama London.

2003 gründete ich das theater am barg, mit dem ich aktuell mit drei Solotheaterprogrammen "unterwegs" bin.

Neben meiner eigenen Bühnentätigkeit unterrichte ich seit 1998 Schauspiel und habe mit meinen Gruppen zahlreiche Stücke entwickelt, geschrieben, inszeniert und auf die Bühne gebracht.

Seit 2013 arbeite ich mit großer Freude speziell mit Chören zu den Themen Bühnenpräsenz, Körpersprache, Choreographien und unterstütze sie bei der Auftrittsvorbereitung.

Ich bin Mitglied (Einzelperson) im Deutschen Chorverband e.V. und Mitglied im Landesverband Freie Darstellende Künste in Niedersachsen e.V.

FAQ - Das werde ich oft gefragt
  • Für wen eignen sich die Seminare?
    Die Seminare sind geeignet für Erwachsenen-, Jugend- und Kinderchöre aller Stilrichtungen, die ihre Bühnenpräsenz verbessern, Sicherheit bei einem sourveränen Auftritt erlangen und (für alle!) einfache, aber wirkungsvolle Choregraphien erarbeiten möchten. Ebenfalls geeignet sind die Seminare für Multiplikatoren und Einzelpersonen (z.B. Chorleitendentag, chorungebundene offene Seminare), die eine Art "Toolbox" an die Hand bekommen und das Erlernte auf die Arbeit mit ihren Chören - oder sich selbst - anwenden möchten.
  • Inhalt und Ablauf
    Wenn Sie sich für ein Seminar entscheiden, tauschen wir uns im Vorfeld telefonisch oder per Videokonferenz aus, um uns kennenzulernen und über die gewünschten Schwerpunkte zu sprechen. Beim Seminar arbeiten wir an den Grundlagen Bühnenpräsenz (individuell wie auch Präsenz des Chores gesamt) und erkunden die starke Wirkung und die Einsatzmöglichkeiten überraschend kleiner/einfacher choreographischer Elemente, die Sie auch nach dem Seminar ein- und umsetzen können. Neben den Grundlagen sehen wir uns ein bis zwei Stücke konkret an, auf die wir die Findungen übertragen. Am Anfang und am Ende des Seminares wird (wenn gewünscht) eine einfache Videoaufnahme gemacht. Damit dokumentieren wir Veränderungen im Ausdruck, es ist eine gute Erinnerungsstütze, was choreographische Änderungen angeht, und hilfreich für ChormitgliederInnen, die an dem Tag nicht dabei sein können. Nach dem Seminar stehe ich im Rahmen der Nachbereitung bei Rückfragen oder Fragen zu bestehenden und neuen Choreographien zur Verfügung. Dies kann telefonisch oder per Video-Konferenz geschehen.
  • Wird mit der Chorleitung zusammengearbeitet?
    Ja, unbedingt! Im Vorfeld bespricht sich die Dozentin mit der Chorleitung und verständigt sich mit ihr über die gemeinsame Richtung und die Inhalte des Seminares sowie die Arbeitsweise der Dozentin und die (wenn vorhanden) speziellen Wünsche/Schwerpunkte für Ihren Chor. Dieses Vorgespräch und ein guter Kontakt sind Voraussetzung für ein Seminar, von dem Ihr Chor maximal und langfristig profitiert.
  • Arbeitet die Dozentin musikalisch?
    Die Dozentin ist Fachfrau für Bühnenpräsenz, Körpersprache und (chorische) Theaterarbeit und Choreographien. Der Schwerpunkt liegt auf dem Körperausdruck und dem - in einem angstfreien Rahmen ohne Druck und mit umso mehr Spaß - Erlernen eines bewussteren Ausdrucks und Gesamtgefühls und der (Gesamt-)Energie, die Ihr Chor auf das Publikum überträgt. Natürlich wird auch gesungen - spätestens bei der Umsetzung des Erlernten auf das Repertoire Ihres Chores. Christiane Hess arbeitet aber nicht musikalisch/stimmlich mit Ihrem Chor oder ändert gar Arrangements.
  • Ist "schauspielerische Vorerfahrung" oder besonderes Talent nötig?
    Ob sehr viel, ein wenig oder gar keine Vorerfahrung des Chores oder einzelner MitgliederInnen spielt keine Rolle. Die Dozentin hat umfassende Erfahrung in der Arbeit mit Profis, Semi-Professionellen und auch absoluten Anfängern und geht einfühlsam auf die individuellen Erfordernisse Ihres Chores und seiner MitgliederInnen ein. Und keine Angst. In jedem Chor gibt es naturgemäß die "Bewegungstalentierteren" und diejenigen SängerInnen, "die doch eigentlich nur singen möchten" und sich nicht gerne ins Rampenlicht stellen. Das weiß die Dozentin natürlich und es ist eine Selbstverständlichkeit, dass sich bei der Arbeit während der Seminare (wie auch später auf der Bühne) niemand unwohl oder gar vorgeführt fühlen fühlen wird. Ganz im Gegenteil gehört es gerade zu einer der Grundvoraussetzungen für eine das Publikum berührende Präsenz, dass der gesamte Chor sich wohlfühlt und ausnahmslos alle SängerInnen Freude an ihrem gemeinsamen Auftritt haben. Und ja, das ist möglich - so unterschiedlich und individuell die Charaktere und Stärken auch ausgeprägt sein mögen. In diesem Zusammenhang sei vorab verraten: Man kann vermeintliche (individuelle) Schwächen in (Bühnen)Stärken umwandeln, lassen Sie sich überraschen!
  • Was heißt "Wir arbeiten an Choreographien"?
    Im Prinzip benutzt die Dozentin das Wort Choreographien ungern, erinnert es doch spontan zumeist an hoch komplizierte Schrittfolgen und koordinativ anspruchsvolle Bewegungsabläufe. Bei einigen ruft der bloße Gedanke daran, sich auf den Text konzentrieren zu müssen, alle Töne nicht nur zu treffen, sondern auch ausdrucksvoll und kraftvoll zu singen, keinen Einsatz zu verpassen und obendrein mehr oder minder komplexe Bewegungen synchron und in Perfektion auszuführen, leichten Angstschweiß hervor. Keine Sorge, es geht nicht darum, Ihre SängerInnen binnen eines Seminartages zu Musicaldarstellern auszubilden oder Ihren Chor mit einer "Choreographie" zu hinterlassen, die Einzelnen schon Wochen vor dem Auftritt schlaflose Nächte bereitet. Ganz im Gegenteil. Letztlich ist und bleibt der Schwerpunkt Ihres Chores der Gesang und dieser darf weder durch Körperhaltungen, Bewegungen noch durch zu viel benötigte Konzentration und Energie der SängerInnen auf ihre Bewegungsabläufe beeinträchtigt werden. Die TeilnehmerInnen werden in dem Seminar sehen und erfahren, wie überraschend eindrucksvoll wenig sie eigentlich tun müssen für eine "Choreographie", die ihr Publikum begeistert!
  • Die Kosten
    Eine wichtige Frage, um zu entscheiden, ob ein Seminar überhaupt in Frage kommen kann: Was kostet das Ganze? Leider kann das an dieser Stelle nicht pauschal beantwortet werden. Die Kosten richten sich nach der Dauer des Seminares, der Größe Ihres Chores und ob entfernungsbedingt Reisekosten oder ÜN-Kosten hinzukommen. Es gibt eine Staffelung Chöre bis 15 Singende, 15 - 30 Singende und Chöre mit einer Stärke von mehr als 30 Personen. Im Radius von 50 km von Hannover sind Fahrtkosten im Honorar inbegriffen. Bei einer größeren Entfernung werden Sie an den Fahrtkosten beteiligt, bei langen Strecken und Wochenenden fallen ÜN-Kosten an. Ein Hinweis an dieser Stelle: Viele Chorverbände unterstützen die Seminare finanziell, und selbst wenn Ihr Chor keinem Verband angehört, gibt es weitere Fördermöglichkeiten. Sprechen Sie mich einfach an!

Termine 2024

Chorfestival HH.jpg

3. Bergedorfer Chorfestival

03. - 05. Mai 2024 im KörberHaus

Christiane Hess ist am Samstag, 04. Mai und Sonntag, 05. Mai 2024 mit einem jeweils dreistündigen Workshop beim 3. Bergedorfer Chorfestival 2024 vertreten. Sehen Sie sich auch den Rest des wundervollen Programms an!

chor.com Hannover

26. - 29.09.2024

Vom 26.09. - 29.09.2024 ist Christiane Hess - Bühnenpräsenz für Chöre mit einem Stand auf der Chormesse chor.com vertreten.

Referenzen
 

(kleine Auswahl alphabetisch)

Cantabella Frauenchor Obergriesbach | Chorverband Hamburg e.V. | Chorverband Niedersachsen-Bremen e.V. | classyTones | Gemeinde Isernhagen | Gospelchor Kölleda | Joy'n Music Gospelchor Neu Wulmstorf | Kinder- und Jugendchor der Marktkirche Hannover | Kreischorverband Emsland - Grafschaft Bentheim e.V. | Kreischorverband Diepholz e.V. | „Meermusik“ Hagenburg-Altenhagen | Nesselberger Ton | KVHS Northeim e.V. | LEB - Bildung in Niedersachsen e.V. | Niedersächsischer Chorverband e.V. | Paul-Gerhardt-Chor Sarstedt | Pop- und Gospelchor Luthe e.V. | Popchor Wagenfeld e.V. | Quintensprung Frauenchor | ßwiet ßisters Pretzien | TonArt Wendeburg | Voices in Passion

IMG_1977 k.jpg

Popchor Luthe

Wir haben gar nicht gewusst,

wie viel (Bühnen)Potential in jeder und jedem Einzelnen von uns steckt!

Wunstorfer Stadtanzeiger

Christiane verstand es, mit Enthusiasmus und Humor, alle Teilnehmer dazu zu bewegen, immer wieder begeistert verschiedene Haltungen und Stimmungen einzunehmen, ohne dabei uniform zu wirken.

Ilona A. Albert
Popchor Wagenfeld

Stillgestanden, uns wahrgenommen, uns selbst

und die anderen.

Gelacht, geweint, gesungen

Gänsehaut

bottom of page